Für die 30 cm großen Repliken der Dürer Krippe habe ich im September 2012 diese Anlage gebaut. Da Dürer viele Gemälde, Zeichnungen und Skizzen rund um die Geburt Christi hinterlassen hat, entschied ich mich nicht eines der dort gezeigten Ensemble verschiedenartiger Gebäude 1:1 nachzubauen, sondern das Thema freier zu interpretieren, indem ich aus Elementen unterschiedlicher Bilder ein Szenario nach eigener Vorstellung schaffe. Ganz links also der Stall aus dem Gemälde "Geburt Christi", mittig der Turm aus der Zeichnung "Anbetung der Könige", die Mauer und der unvermeidbare Bogen rechts, aus dem Gemälde "Anbetung der Könige". Der Brunnen ist der Zeichnung "Geburt Christi" entnommen, wo das Geschehnis in einem typischen Renaissance- Stadthaus angesiedelt ist. Durch den Bogen hindurch geschaut blickt man auf die Renaissance- Ansicht der Stadt Nürnberg mit dem Dürer Haus, in welchem der Künstler einige Jahre seines Lebens zubrachte. Die ganze Anlage ist ca. 1,50 m breit und bis zu 80 cm hoch.

Guido H. Espers Krippenkabinett | Weihnachtskrippen | Krippenfiguren | Gipsfiguren